Fernweh? Globetrotter’s Reisetipp: Naher Osten. Lassen Sie Träume wahr werden…

Naher Osten

Eine Reise in den Nahen Osten erweckt unweigerlich Gedanken an 1.001 Nacht. Perserteppiche, die zwar nicht fliegen, jedoch handgeknüpft durch orientalische Muster und Farbkombinationen bestechen. Beduinen, die stolz in wallenden Gewändern hoch zu Kamel durch Wüstenlandschaften ziehen. Namhafte religiöse Stätten und Weltstädte mit orientalischer Luxus-Architektur, die jegliche Vorstellungskraft sprengen. Aber wo im ehemaligen Osmanischen Reich soll es hingehen?

Naher Osten: Reisetipps und besondere Orte

Israel ist aufgrund preisgünstiger Unterkünfte wie das “Abraham Hostel” in Jerusalem auch für junge Urlauber ein erschwingliches Ferienziel. Oft kommen Sie als Gruppenreisende, um biblische Orte wie den Berg Golgatha, den Ölberg, oder den legendären See Genezareth mit eigenen Augen anzuschauen und die einzigartige Atmosphäre von drei Weltreligionen hautnah zu erleben. Was in keinem Reiseführer steht: In Tel Aviv ist es noch einen Tick günstiger für all jene Backpacker, die im “Florentines“ anstelle eines Bettes, eine Hängematte mieten. Aber auch die anderen Länder des Nahen Ostens stecken voller Sehenswürdigkeiten und Abenteuermöglichkeiten. Wem zum Beispiel Scuba- und Haitauchen nicht mehr trendig genug ist, der wird sich über den Hinweis freuen, dass man in Bahrain an einem Kurs für Perlentaucher teilnehmen kann.

Facettenreicher Naher Osten: Skifahren und Wüstenblumen

Für Unentschlossene, die zwischen Skilaufen in den Bergen und Wasserski im Mittelmeer hin und hergerissen sind, ist der Libanon der richtige Tipp im Nahen Osten. Andenkenjäger finden im Jemen, der an das Arabische Meer, das Rote Meer und den Golf von Aden grenzt, authentische Krummdolche. Wer echte Perserteppiche sucht, wird im Iran nicht nur garantiert fündig, sondern geradezu überwältigt von der Auswahl. Jordanien ist allein schon wegen der aus Stein gemeißelten Wüstenstadt Petra eine Reise wert. Und dann wären da noch die Vereinigten Arabischen Emirate von Abu Dhabi bis hin zu dem Mini-Emirat Ras al-Khaima. Ein Urlaubsziel, das mit einer 40 km langen unberührten Küste am Persischen Golf zu den Geheimtipps im Nahen Osten zählt. Für Shopping-Enthusiasten und Städtereisende ist Dubai-City eines der attraktivsten Reiseziele weltweit. Mit rund 250 Wolkenkratzern gilt die Erdöl-Metropole als das Manhattan des Nahen Osten. Eine ihrer herausragenden Attraktionen ist zweifellos der Botanische Garten am Stadtrand mit 45 Millionen blühenden Blumen mitten in der Wüste.