Fernweh? Globetrotter’s Reisetipp: Bordeaux. Lassen Sie Träume wahr werden…

Bordeaux

Reisen nach Bordeaux heißt Reisen ans „bord d'eau“, also ans Ufer des Wassers. Gemeint ist die Garonne, die sich mondsichelförmig durch die Stadt biegt, was dem Hafen von Bordeaux wiederum den Namen Port de la Lune bescherte. Wer vom Ostufer der Garonne auf die gegenüberliegende Seite schaut, sieht das Ergebnis einer radikalen Stadtplanung aus dem 18. Jahrhundert. Viele Gebäude und Bauten wurden abgerissen und andere neu aufgebaut. Was dabei herauskommt, ist ein Stadtbild, das ganz und gar nicht historisch gewachsen ist: Schnurgerade Prachtstraßen, gesäumt von stolzen Bürgerhäusern mit einheitlichen Fassaden. Das empfiehlt sich per Tram (Linie A) zu überprüfen. Hinweis: Wer den Blick von oben bevorzugt, besteigt den Flèche (Pfeil), den Turm der Basilique St. Martin.

Gott in Frankreich vor klassizistischer Architektur

Rund 5.000 Häuser sind in Bordeaux dem Klassizismus zuzuordnen. Darunter die kilometerlange Häuserzeile entlang des linken Garonne-Ufers. Da lässt es sich übrigens wunderbar entlangspazieren. Herzstück der Promeniermeile ist der Place de la Bourse. Hier begegnet man dem Klassizismus in übersteigerter Form. Denn nicht nur, dass sich die Börse in perfekter Symmetrie zum ehemaligen Zollamt (jetzt Museum) befindet, die beiden spiegeln sich obendrein in einer riesigen Wasserfläche. Weiter geht's stadteinwärts zum Place de la Comédie, wo sich das Vorbild für die Pariser Oper befindet. Und schon wieder Symmetrie: Gegenüber dem Grand Théâtre befindet sich das alte Palais Bordelais (heute Regent Grand Hotel).

Wer jetzt genug hat von so viel architektonischem Durchblick, der sollte dieser Reiseidee folgen: Gleich in der Nähe befindet sich nämlich die Weinschule École du Vin de Bordeaux. Hier studiert nicht, wer Wein baut, sondern wer ihn trinkt. Wie sich Bordeaux den kulinarischen Freuden hingibt, kann man sonntäglich auf dem Marché du Colbert am Quai des Chartrons erleben. Tipp: Wer nicht hungrig ist, möge beobachten. Denn auch das Austernschlürfen will gelernt sein: Das Tier wird nämlich gebissen, geschlürft wird nur das Austernwasser. Der Abend lässt sich bei einem Aperitif am Place de la Victoire beginnen, bevor das Nachtleben an den Quai de la Paludate ruft.

[[{"name":"Weinfahrt nach Bordeaux","desc":"Der Name Bordeaux lässt vor dem inneren Auge das Bild leidenschaftlicher Winzer entstehen – und im Mund läuft sogleich das Wasser zusammen!...","href":"/frankreich/bordeaux/weinfahrt-nach-bordeaux/","icon_marker":"yellow","icon_overlay":"icon-eye","icon_filter":"icon-bloggers_contributors","size":66,"img":"https://globetrotter.expedia.de/media/13409/wein-rotwein-anstossen-weinglaser-wein-trinken.jpg?anchor=center&mode=crop&width=530&heightratio=1&format=jpg&quality=85&slimmage=true&rnd=131292942520000000","region":"Bordeaux","alt":"Rotwein 05","button":""}]]