Fernweh? Globetrotter’s Reisetipp: Konstanz. Lassen Sie Träume wahr werden…

Konstanz

Konstanz bezaubert seine Besucher mit einer mittelalterlichen Altstadt und der Lage am Bodensee. Naturbelassene Badestrände sowie Strand- und Freibäder ziehen Urlauber an das etwa 270 Kilometer lange Ufer des auch als „Schwäbisches Meer“ bekannten Sees. An der Hafeneinfahrt dreht sich die Imperia, eine neun Meter hohe Statue, um ihre eigene Achse und weist Besuchern den Weg zum Hafen. Dort können Urlauber Schiffe besteigen und zu Rundfahrten oder Ausflugstouren aufbrechen. Alljährlich wird am Hafen ein gigantisches Seefeuerwerk veranstaltet, mit dem das bekannte Konstanzer Seenachtsfest gekrönt wird. Entlang der quirligen Hafenpromenade servieren Biergärten, Cafés und Restaurants regionale kulinarische Spezialitäten wie geräucherten Bodenseefelchen.

Tipps für Naturliebhaber

Mit weiten Liegewiesen, schattenspendenden Bäumen, einem Spielplatz und einem Kinderplanschbecken lädt das von den Konstanzern liebevoll als „Hörnle“ bezeichnete Strandbad Horn zum sommerlichen Badevergnügen am Bodensee. Für aktive Gäste und Naturfreunde empfiehlt sich beispielsweise eine Kanufahrt auf dem Überlinger See: Weinhänge, Schilfwälder, Streuobstwiesen und der bewaldete Bodanrück bilden die Uferlandschaft des nordwestlichen Arms des Bodensees, in dem die berühmte Insel Mainau mit ihrer Blumenvielfalt lockt. Einen Einblick in die Lebensbereiche heimischer und tropischer Meeresbewohner gewähren naturgetreu gestalteten Becken und zahlreichen Aquarien im Sea Life Centre. Das dort beheimate Naturmuseum Konstanz informiert mit Tiermodellen und Ausstellungen auf anschauliche Weise über Entstehung und Lebensraum des Bodensees, der durch das große Panoramafenster vor dem Hintergrund der Alpen zu sehen ist.

Hinweise zum Stadtrundgang durch die Vergangenheit

Steinzeitliche Pfahlbauten, keltische Gräber und Ausstellungen zum römischen Stadtleben bebildern im Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg die antike Geschichte der Stadt. Von dessen mittelalterlichen Befestigung zeugen heute noch drei Stadttore, darunter der Rheintorturm. Historische Fresken zur Stadtgeschichte schmücken eine im Renaissancestil gestaltete Front des Rathauses. Über der Altstadt ragt der Turm des Konstanzer Münsters empor. Wer dessen 193 Stufen hinaufsteigt, genießt auf 40 Meter Höhe eine weite Aussicht auf die Stadt, den See und die Alpen. Nördlich des Münsters erstreckt sich der älteste Stadtteil des Orts: Niederburg. Den mittelalterlichen Stadtkern prägen verwinkelte, gepflasterte Gassen mit oft bunt angemalten, leicht schiefen Fachwerkhäusern sowie kleine Läden und Weinlokale. In einem mittelalterlichen Zunfthaus präsentiert das Rosgartenmuseum Exponate aus mehreren Jahrhunderten zum Alltagsleben und zur Stadtentwicklung von Konstanz.

[[{"name":"Junggesellenabschied in Konstanz","desc":"Junggesellenabschied in Konstanz: Verbringen Sie mit Expedia und Ihren Freunden einen unvergesslichen Aufenthalt in der baden-württembergischen Stadt!","href":"/deutschland/konstanz/junggesellenabschied-konstanz/","icon_marker":"yellow","icon_overlay":"icon-eye","icon_filter":"icon-bloggers_contributors","size":66,"region":"Konstanz","alt":"Junggesellenabschied in Konstanz","button":""}]]